Karstner Kratzner

Von Lars-Storz-Renk

Keine Pokalsensation bei den Köndringer Frauen SG Köndringen Frauen – Hegauer FV 0:5 (0:2)
Von Lars-Storz-Renk

Gegen den Oberligisten und Titelverteidiger war man der klare Außenseiter. Jedoch ließ man durch hohe Laufbereitschaft und großen Kampf nicht allzu viele klare Chancen der Gäste zu. Selbst kam die SGK zu keinen Chancen. Die Mannschaft hat alles gegeben und es dem Favoriten nie leicht gemacht, jedoch am Ende mit 5:0 das Nachsehen gehabt.

SV Endingen – TV Köndringen 1:2 (1:0)
In einer temporeichen Partie über 90 Minuten gelang es der 1. Mannschaft am Ende drei Punkte aus dem Erle zu entführen. In der ersten Halbzeit hatte der Gastgeber mehr vom Spiel und ging nach einem Eckball per Kopf nicht unverdient in Führung. In der 2. Halbzeit nahm der TVK das Heft in die Hand und kam mit zunehmender Spieldauer zu immer mehr Torchancen. Einen an Semjon Kern verschuldeten Elfmeter verwandelte Spielertrainer Kranzer zum Ausgleich, ehe man in der letzten Minute des Spiels durch ein Eigentor des Gegners doch noch auf die Siegerstraße einbog.

SG Freiamt/Ottoschwanden II – TVK II 3:3 (2:1)
In einem abwechslungsreichen Spiel trennen sich beide Mannschaften mit 3:3, die Gästeführung durch Jonas Haas drehte die Heimelf im ersten Abschnitt, jedoch kam der TVK im zweiten Durchgang zurück und egalisiert durch Daniel Becker und Yvo Bührer zweimal einen Rückstand. In der Schlussphase schaffte es kein Team trotz hochkarätiger Chancen den Sieg zu erzwingen.

Vorschau:
So., 12.11., 17 Uhr: SG Freiamt/Ottoschwanden – TVK (in Freiamt);
S0., 12.11., 17 Uhr: SF Eintracht Freiburg – SG Köndringen Frauen.

Bildquelle: Karsten Kranzer, Spieler des Jahres KL A1, traf auch beim Spiel in Endingen. Bild: SDP

Weitere News…

Cookie Consent mit Real Cookie Banner